Startpunkt der Seite
Startpunkt des Seiteninhaltes

Stellungnahme der Verbände behinderter Menschen zu KMK-Empfehlungen

Vom 04.04.2011 in „Pressemitteilungen“.

Die Kultusministerkonferenz (KMK) hat am 10.02.2011 beschlossen, die Empfehlungen "Inklusive Bildung von Kindern und Jugendlichen mit Behinderungen in Schulen" vom 03.12.2010 zu veröffentlichen und den Verbänden zur schriftlichen Stellungnahme zuzuleiten.

Zahlreiche Verbände behinderter Menschen haben sich hierfür zusammengeschlossen und eine von allen gemeinsam getragene Stellungnahme verfasst. Diese finden Sie in der Anlage.

Mit Blick auf die hohen Partizipationserfordernisse der UN-Behindertenrechtskonvention zugunsten behinderter Menschen und ihrer Verbände einerseits und dem doch „recht überschaubaren“  Verteilerkreis vom 16.02.2011 im Hinblick auf Menschen mit Behinderungen und ihre Verbände möchten die unterzeichnenden Verbände ihre Erwartung zur besonderen Berücksichtigung ihrer Stellungnahme zum Ausdruck bringen. Eine von so zahlreichen behindertenpolitisch aktiven Verbänden gemeinsam getragene Stellungnahme sollte durch die KMK zentral berücksichtigt werden und den unterzeichnenden Verbänden insoweit auch Gelegenheit für eine mündliche Stellungnahme eröffnet werden. Einer diesbezüglichen Rückmeldung Ihrerseits sehen die Verbände mit Freude und Erwartung entgegen.

 

Stellungnahme der Verbände zu KMK-Empfehlungen

Zurück