Startpunkt der Seite
Startpunkt des Seiteninhaltes

„Menschen erreichen über Facebook & Co. - Strategien für die Selbsthilfe“ - Leitfaden

Förderung

Das Projekt wird vom AOK Bundesverband gefördert.

 

Projektlaufzeit

01.01. - 31.12.2016

 

Projektbeschreibung

Das Internet als zentrale Anlaufstelle für Informationen wird in Deutschland nahezu flächendeckend genutzt. Hat heute bereits jeder Verband einen Internetauftritt, so wird die Selbsthilfe in der Zukunft auch an Sozialen Medien und der webbasierten Interaktion mit Betroffenen nicht vorbei kommen.

Der Umgang mit diesen neuen Formen der Kommunikation wirft so manche Frage auf. Datenschutz, rechtliche Rahmenbedingungen und unseriöse Informationen verunsichern und lassen Zweifel daran aufkommen, ob der Selbsthilfegedanke hier überhaupt umgesetzt werden kann. Mangelnde Kenntnisse der Kommunikation in sozialen Netzwerken erschweren ein strategisches Vorgehen der Verantwortlichen.

Um Hilfestellungen bei diesen Problemen zu leisten, hat die BAG SELBSTHILFE den Leitfaden abschließend überarbeitet. Hier werden Soziale Medien im Allgemeinen und Facebook im Besonderen betrachtet und ihre Rolle für die gesundheitsbezogene Selbsthilfe dargestellt.

Es werden Handlungsempfehlungen gegeben, um den Auftritt des eigenen Verbands in den Sozialen Medien zu verbessern, Chancen zu nutzen und Risiken aus dem Weg zu gehen. Der Leitfaden soll ebenso dabei helfen, einen Einstieg in die Sozialen Medien zu finden, wie auch fortgeschrittenen Nutzerinnen und Nutzern hilfreiche Tipps geben, um ihre Reichweite zu steigern.

 

Leitfaden

Hier können Sie sich den Leitfaden als PDF-Version ansehen und herunterladen:

Download des Leitfadens „Menschen erreichen über Facebook & Co. - Strategien für die Selbsthilfe“ als PDF-Datei

 

Ansprechperson

BAG SELBSTHILFE e.V.
Dr. Martin Danner
Bundesgeschäftsführer

 Kirchfeldstraße 149
40215 Düsseldorf

 Tel.: 0211 31006-50
Fax: 0211 31006-48
Mail: geschaeftsfuehrer(at)bag-selbsthilfe.de