Startpunkt der Seite
Startpunkt des Seiteninhaltes

Mitgliederbefragungen in Selbsthilfeorganisationen - Handlungsleitfaden / Prüf- und Beratungsangebot

Förderung

Das Projekt wird vom BKK Dachverband gefördert.

 

Projektlaufzeit

01.01.2014 - 31.12.2017

 

Projektbeschreibung

Die Beteiligung und Einbindung der Mitglieder steht bei der täglichen Arbeit von Selbsthilfegruppen und -organisationen chronisch kranker und behinderter Menschen im Mittelpunkt. Daher erscheint es nicht nur nahe liegend, sondern im Grunde selbstverständlich und unerlässlich, die Mitglieder auch dann einzubeziehen, wenn es abseits des täglichen Geschäfts darum geht, die Arbeit der Selbsthilfeorganisationen qualitativ weiterzuentwickeln.

Bei der Frage, wie eine solche Weiterentwicklung aussehen kann, spielen bestimmte Gremien in den Organisationen - etwa die Vorstände - eine wichtige Rolle. Schließlich ist es ihre Aufgabe, die Geschicke der Organisation zu lenken. Doch Selbsthilfeorganisationen existieren nicht nur durch ihre Mitglieder, sondern auch für ihre Mitglieder. Und so bietet es sich an, die Menschen, um die es geht, auch nach ihren Bedürfnissen und Wünschen zu fragen.

Mitgliederbefragungen eröffnen die Möglichkeit, die Erfahrungen und das Wissen der Mitglieder systematisch in einen solchen Weiterentwicklungsprozess einfließen zu lassen.

Die BAG SELBSTHILFE unterstützt ihre Mitgliedsverbände bei der Befragung der Mitglieder und vermittelt ihnen das methodische Know-how, das für die Durchführung einer Befragung notwendig ist. Zu diesem Zweck hat die BAG SELBSTHILFE im Jahr 2014 mit Förderung des BKK Dachverbandes einen umfangreichen Handlungsleitfaden erstellt, anhand dessen die Selbsthilfeorganisationen über verschiedene Kriterien (Ressourcenlage, Zweck der Befragung, etc.) prüfen können, ob eine Befragung sinnvoll ist bzw. wie eine Befragung konkret ausgestaltet werden sollte.

Aufgrund der Vielfalt an Organisationen und der sehr unterschiedlichen Mitgliederzahlen der einzelnen Organisationen kann es nicht „das eine Patentrezept“ für Mitgliederbefragungen in der Gesundheitsselbsthilfe geben. In dem Handlungsleitfaden werden aber Orientierungs- und Handlungsempfehlungen formuliert, die es den Organisationen ermöglichen, sich dem Thema Mitgliederbefragung zu nähern und sich konstruktiv-kritisch mit ihm auseinanderzusetzen. Dabei wird zunächst auf die notwendigen Vorüberlegungen für eine Befragung eingegangen, um im Anschluss die Frage „Mitgliederbefragung – ja oder nein?“ anhand der wesentlichen Aspekte der Ziele, der Zielgruppe, der bereits vorhandenen Daten sowie der vorhandenen Ressourcen zu erörtern. In dem größten Teil dieses Handlungsleitfadens werden dann die Grundlagen für die Konzeption einer Mitgliederbefragung mit den verschiedenen Möglichkeiten dargestellt, anhand derer Selbsthilfeorganisationen eine Mitgliederbefragung Schritt für Schritt planen können.

 

Handlungsleitfaden

Hier können Sie sich den Handlungsleitfaden als PDF-Version ansehen und herunterladen:

Download des Handlungsleitfadens „Mitgliederbefragungen in Selbsthilfeorganisationen“ als PDF-Datei

 

Prüf- und Beratungsangebot

2015 wurde basierend auf dem Handlungsleitfaden ein Schulungskonzept entwickelt und im Rahmen der „Zukunftswerkstatt Selbsthilfe“ in Berlin innerhalb der Mitgliedschaft der BAG SELBSTHILFE vorgestellt.

Zentrales Ergebnis der Rückmeldungen der TeilnehmerInnen war der Wunsch nach einer Kontaktperson innerhalb der BAG SELBSTHILFE, die entsprechende Befragungen, die die Selbsthilfeorganisationen konzipieren, auf die wesentlichen Merkmale prüft und Optimierungsvorschläge unterbreitet.

Daher hat die BAG SELBSTHILFE mit erneuter finanzieller Unterstützung durch den BKK Dachverband dieses Prüf- und Beratungsangebot für ihre Mitgliedsverbände geschaffen, im Rahmen dessen Entwürfe für Befragungsvorhaben bzw. Entwürfe von Fragebögen geprüft und ggf. mit Optimierungsvorschlägen versehen werden können.

Wenn Ihr Verband dieses Prüf- und Beratungsangebot wahrnehmen möchte, können Sie Ihre Entwürfe des Befragungsvorhabens bzw. des Fragebogens gerne an Frau Sonja Liebherr senden. Gerne steht Ihnen Frau Liebherr auch für erste Rückfragen und Hilfestellungen telefonisch zur Verfügung.

 

Ansprechperson

BAG SELBSTHILFE e.V.
Sonja Liebherr, Projektleiterin (Büro Berlin)

Isländische Straße 18
10439 Berlin

Tel.: 0211 31006-55
Fax: 0211 31006-48
Mail: sonja.liebherr(at)bag-selbsthilfe.de

www.bag-selbsthilfe.de